Ontologie Entwicklung

Alle Infos zur PMD Core Ontologie sowie Guidelines zur Zusammenarbeit.

@thomas.hanke Im Downloadbereich der PMD Webseite findest du die Core-Ontologie und einen Demonstrator. Ein guter Anfangspunkt?

Hey, @thomas.hanke kennt ihr die Seite hier - gibt einen extra Bereich für Ontologien Home < Terminology Service < NFDI4Ing

2 „Gefällt mir“

Nein kannte ich noch nicht, aber es fehlen jede Menge Sachen in der Liste. Natürlich sind einige Dinge für Materialwissenschaften nicht interessant, aber prinzipiell müsste da unheimlich viel mehr gelistet sein.
matportal hat für Materialwissenschaften ja jetzt schon relvantere Ontologien gelistet^^

Danke für den Link! Die generelle Struktur der Info Seite gefällt mir sehr gut.

Gerne einen Link hier teilen!

Check this out: https://www.youtube.com/channel/UCjkkhNSNuXrJpMYZoeSBw6Q
There is a YouTube channel online from our friends from FIZ.

1 „Gefällt mir“

There is an international workshop taking place in Sweden about ontologies.
https://www.optimade.org/omdi2021/#speakers
Participation is also possible online. Perhaps this is useful for some of you.

1 „Gefällt mir“

Hallo, ich habe jetzt schon oft gehört, dass es prinzipiell nicht problematisch ist, wenn in den verschiedene Projekten unterschiedliche Ontologien parallel entwickelt werden (Beispiel EMMO und Common Core Ontology (CCO) basierte Ontologieen), da diese später miteinander gemappted werden können. Gibt es Bestrebungen innerhalb der Plattform, das Mappen unterschiedlicher materialwissenschaftlicher Ontologien zu evaluieren, oder soll das erst in einer späteren Phase passieren. Ich kann mir vorstellen, dass komplexe Axiome wie etwa in der EMMO nicht so leicht mit anderen Konzepten in Einklang gebracht werden können.

1 „Gefällt mir“

@paulzierep Ja solche Bestrebungen gibt es bei der PMD. Festmachen müsste man das aber an einem konkreten Beispiel. Sicherlich können @bernd.bayerlein @markus.schilling und @henkbirkholz da auch noch kommentieren.

Hier noch ein interessanter Artikel der gut erläutert, welche Probleme entstehen, wenn es in der gleichen Domäne unterschiedliche Ontologie Entwicklungen gibt. Würde mich schon sehr interessieren, ob es in der PMD Bestrebungen gibt dies zu vermeiden.

2 „Gefällt mir“

Ein Grund mehr am Ontology Playground teilzunehmen @paulzierep.

Gerade die von den Autoren herausgestellten Punkte, wie Lizensierung und Sprachbarrieren haben mich in diesem Kontext erstaunt.
Wichtig bleibt ganz klar eine gute Dokumentation, die Orientierung an Empfehlungen für semantische Interoperabilität, wie eben Modularisierbarkeit und die Verknüpfung zu prominenten Upper Level Ontologien.
Das Thema Instandhaltung sehe ich auch noch als ein sehr spannendes an.

Anwendungsontologien z.B. zu standardisierten Messverfahren gemäß Norm werden sicherlich langfristig eine hohe Wiederverwendung erfahren. Im Gegensatz zu Ontologien, die für eine spezifischen Nutzen eines spezifischen Use Cases entwickelt wurden.

2 „Gefällt mir“